Unsere
Hegeringe

Die Hegegemeinschaften
des Kreisjagdverbands Kempten


Der Kreisjagdverband Kempten e.V. betreut sechs Hegegemeinschaften mit einer Gesamtfläche von 76.977 ha. Die Revierinhaber von zusammenhängenden Jagdrevieren, die einen bestimmten Lebensraum für das Wild umfassen, können eine Hegegemeinschaft bilden, um eine ausgewogene Hege der vorkommenden Wildarten und eine einheitliche, großräumige Abschussregelung zu ermöglichen.

Zu den Aufgaben der Hegegemeinschaft zählen:

  • Hegemaßnahmen in den einzelnen Jagdrevieren abzustimmen und gemeinsam durchzuführen
  • Bei der Wildbestandsermittlung mitzuwirken
  • Auf die Erfüllung der Abschusspläne hinzuwirken

Niederwildhegegemeinschaft
Altusried


Niederwildhegegemeinschaft Altusried
Gesamtfläche: 10885 ha
Reviere: 17
Rehwild und Schwarzwild
Hegegemeinschaftsleiter – Jürgen Prestel
Stellvertreter – Dr. Uwe Ehrenhöfer

Niederwildhegegemeinschaft
Dietmannsried/Haldenwang


Niederwildhegegemeinschaft Dietmannsried/Haldenwang
Gesamtfläche: 8171 ha
Reviere: 17
Vorkommende Schalenwildarten: Rehwild, gelegentlich Schwarzwild
Hegegemeinschaftsleiter – Bernd Will
Stellvertreter – Peter Settele

Nieder- und Hochwildhegegemeinschaft
Sulzberg


Nieder- und Hochwildhegegemeinschaft Sulzberg
Gesamtfläche: 18490 ha
Reviere: 24
Vorkommende Schalenwildarten: Rehwild, Rotwild und Schwarzwild
Hegegemeinschaftsleiter – Thomas Höfler
Stellvertreter – Thomas Schimpp

Niederwildhegegemeinschaft
Buchenberg


Niederwildhegegemeinschaft Buchenberg
Gesamtfläche: 16240 ha
Reviere: 26
Vorkommende Schalenwildarten: Rehwild, gelegentlich Rotwild, Schwarzwild und Gamswild
Hegegemeinschaftsleiter – Reinhard Ochsenbauer
Stellvertreter – Dr. Nadja Hoke

Niederwild-Hegegemeinschaft
Stadt Kempten


Niederwildhegegemeinschaft Stadt Kempten
Gesamtfläche: 4191 ha
Reviere: 8
Vorkommende Schalenwildarten: Rehwild
Hegegemeinschaftsleiter – Sebastian Kohler
Stellvertreter – Andreas Dörk

Hochwildhegegemeinschaft
Kempter Wald


Hochwildhegegemeinschaft Kempter Wald
Gesamtfläche: 19000 ha
davon Oberallgäu: 10900 ha
davon Ostallgäu: 8100 ha
Reviere 32
Vorkommende Schalenwildarten: Rotwild, Rehwild und Schwarzwild
Hegegemeinschaftsleiter – Dr. Stephan Bea
Stellvertreter – Forstdirektor Jann Oetting

Nachsuchengespanne
des Kreisjagdverbandes Kempten


  • Heiss Thomas, Dietmannsried Tel.: 0 83 74 – 3 93 Handy: 01 51 – 10 67 13 07
  • Oliver Weigert, Haldenwang Tel.: 0 83 04 – 53 51 Handy: 01 60 – 92 81 51 33
  • Nikolaus Lenzen, Kempten Tel.: 0831 – 5 40 67 89 Handy: 01 51 – 21 26 83 61